Menu

EU-Finanzministertagung in Helsinki: Energiebesteuerung auf der Tagesordnung

EU2019FIMinisterium der Finanzen 14.9.2019 12.42 | Auf Deutsch veröffentlicht am 14.9.2019 um 12.57 Uhr
Presseaussendung
Photo: Lauri Heikkinen / Staatskanzlei, Finnland

Am zweiten Tag der informellen Tagung der Ministerinnen und Minister für Wirtschaft und Finanzen am Samstag, 14. September in Helsinki stand neben Gesprächen über Energiebesteuerung auch das Thema der EU-Fiskalregeln auf der Tagesordnung.

Den Vorsitz führte Finnlands Finanzminister Mika Lintilä.

Klimaschutz durch Energiebesteuerung

Die Ministerinnen und Minister erörterten am ersten Tag ihrer informellen Tagung, wie sie in ihrem Fachbereich die Arbeit zur Bekämpfung des Klimawandels fördern können. Die Ministerinnen und Minister setzten sich am Samstag, 14. September 2019 weiterhin mit Klimaschutzmaßnahmen auseinander – nun im Rahmen der Debatte über Energiebesteuerung. Die Europäische Kommission hat unlängst ihren Bericht über Energiebesteuerung veröffentlicht.

Die Beratungen konzentrierten sich vor allem auf die Themen Wettbewerbsfähigkeit, Klimaschutzmaßnahmen und die allgemeine, gesellschaftliche Akzeptanz von Energiebesteuerung.

„Wir sind uns darin einig, dass wir Energiebesteuerung nutzen können, um unsere Arbeit zum Erreichen der Klima- und Energieziele zu stützen. Ich glaube, dass die Ergebnisse unserer Gespräche Berücksichtigung finden, sollte eine Reform der Energiebesteuerungsrichtlinie beschlossen werden“, so Minister Lintilä.                                                               

Der finnische Vorsitz weist mit Nachdruck darauf hin, dass die EU ihr Profil als globale Vorkämpferin für den Klimaschutz schärfen muss. Ziel ist, eine langfristige Klimastrategie mit dem Ziel der Kohlenstoffneutralität bis 2050 zu beschließen.

Weitere Informationen

Martti Salmi, Finanzrat, Finanzministerium, Tel.: +358 400 510 304, martti.salmi(a)vm.fi
Niina Nurkkala, pers. Referentin d. Ministers, Tel.: +358 50 347 2661, niina.nurkkala(a)vm.fi
Tommi Tolkki, Referent Öffentlichkeitsarbeit, Finanzministerium, Tel.: +358 2955 30269 (Medienservice des Ratsvorsitzes), press(a)vm.fi (für Interviewanfragen)

Mika Lintilä