Menu

Erreichung der Klimaziele mittels innovativen Technologien zur Förderung von Klimaneutralität

Innovative, klimaneutralitätsfördernde Technologien sind Lösungen, mithilfe derer klima- und energiepolitische Ziele erreicht werden können. Es ist unabdinglich, diese vermehrt und rasch in ganz Europa und auch global zu nutzen, um immer ambitioniertere Klimaziele erreichen zu können.

Derartige Technologien werden beispielsweise in den nationalen Energie- und Klimaplänen sowie in der langfristigen EU-Klimastrategie für 2050 erörtert. Diese Strategien werden auch unter dem finnischen EU-Ratsvorsitz behandelt.

Neue Technologien stärken Europas Wettbewerbsfähigkeit

Innovative Technologien zur Förderung der Klimaneutralität sind für Europa auch ein wichtiges Exportprodukt. Technologien zur Förderung der Klimaneutralität können nicht nur zur Erreichung der Klima- und Energieziele betriagen, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit stärken sowie Wirtschaftswachstum und neue Arbeitsplätze schaffen.

Über Lösungen auf dem Weg zu einem wettbewerbsfähigen und klimaneutralen Europa tauschten sich die Ministerinnen und Minister für Wettbewerbsfähigkeit auf ihrer informellen Tagung am 5. Juli 2019 in Helsinki aus. Das Thema wird auch in der ordentlichen Ratssitzung der Energieministerinnen und -minister am 24. September 2019 in Brüssel diskutiert.

SET-Plan: Konferenz zum Europäischen Strategieplan für Energietechnologie im November in Finnland

Die Forschungs- und Innovationszusammenarbeit in Hinblick auf Energietechnologie in Europa wird seit dem Jahre 2007 auf Grundlage der SET-Plan-Kooperation koordiniert. Die Abkürzung SET-Plan steht für The Strategic Energy Technology Plan. Als Teil der SET-Plan-Kooperation wurden u. a. Ziele und Aktionspläne für die Entwicklung von Energietechnologie erarbeitet. Finnland veranstaltet während seines Vorsitzes eine SET-Plan-Konferenz vom 13. bis 15. November 2019 in Helsinki.

Innovative Technologien zur Förderung der Klimaneutralität sind mit vielen aktuellen EU-Finanzierungsmodellen verknüpft. Ab dem Jahr 2020 wird die Umsetzung bedeutender Lösungen unter Nutzung neuartiger Technologien aus dem Innovationsfonds finanziert. Das Programm „Horizont Europa“ bietet die finanziellen Mittel für Forschungsarbeiten an klimaneutralitätsfördernden Lösungen in im Zeitraum 2021–2027.

Mehr dazu

Entwürfe der nationalen Energie- und Klimapläne der Mitgliedstaaten auf den Seiten der EU-Kommission (auf Englisch)

Langfristige Strategie der EU

SET-Plan (auf Englisch)

Innovationsfonds (auf Englisch)

Horizont Europa (auf Englisch)

Weitere Informationen

Miika Tommila, Energie-Attaché, Ständige Vertretung Finnlands bei der EU, Tel.: +32.470.914.281, [email protected]

Sanna Ek-Husson, Energie-Attaché, Ständige Vertretung Finnlands bei der EU, Tel.: +32 470 206 178, [email protected]

Juhani Tirkkonen, Industrierat, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft, Tel.: +358 295 062 140, [email protected]

Juho Korteniemi, Fachreferent, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft, Tel.: +358 50 567 0715, [email protected]

Timo Ritonummi, Industrierat, Ministerium für Arbeit und Wirtschaft, Tel.: +358 50 592 2103, [email protected]