Menu

Wirtschaft und Menschenrechte: Hin zu gemeinsamen Handeln und einer gemeinsamen Agenda

Die Konferenz verschiedener Interessengruppen, organisiert in Zusammenarbeit mit Shift, soll ein Diskussionsforum für die Themen Wirtschaft und Menschenrechte mit einem besonderen Fokus auf einem kollaborativen und konstruktiven Weg nach vorn. Seit der Annahme der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte konnten wir eine verstärkte Debatte über die Achtung der Menschenrechte in der Wirtschaft wahrnehmen. Die Erwartungshaltung an Wirtschaft und Staat sicherzustellen, dass wirtschaftliche Betriebe ihr Geschäft unter Achtung der Menschenrechte betreiben und dass jene, die am verwundbarsten sind, darunter Menschenrechtler, an ihre Rechte kommen, ist klar. Es stellt sich allerdings die Frage, was der effektivste Weg zur Erfüllung dieser Erwartungshaltung ist.

Unter den Themen der Konferenz finden sich u. a. Unterstützung für Unternehmen zur Wahrung der Menschenrechte, öffentliche Finanzierungen für internationales Wirtschaftstreiben, die Rolle regulativer Maßnahmen und gemeinsame Anstrengungen und Kooperation zur Verbesserung der Menschenrechtslage.

Veranstalter: Außenministerium und Ministerium für Arbeit und Wirtschaft

Kontaktperson: Sari Uusi-Rauva, Außenministerium

Zeitpunkt

2.12.2019

Veranstalter

Ministerium für Arbeit und Wirtschaft
Ministerium für auswärtige Angelegenheiten