Menu

Europa und Afrika: Nachbarn mit einer gemeinsamen Zukunft – in die Menschen investieren

In den kommenden Jahren warten auf Europa und Afrika gemeinsame Herausforderungen – Sicherheit, Klimawandel, Ungleichheiten oder etwa Demografie. Die gute Nachricht sei allerdings, so sagen Wirtschaftswissenschaftler, dass wir etwas unternehmen können, um die Armut zu lindern, die diese Herausforderungen verursachen: Wie können die Mittel für „menschliches Kapital“ erhöhen – nämlich die Gesundheit und Bildung junger Menschen.

Investitionen in Politikbereiche, die den Mensch in den Mittelpunkt stellen, wie etwa jene, die die Europäische Union selbst erfolgreich innerhalb ihrer Grenzen verwirklicht hat, bedeuten Investitionen in grundlegende Angelegenheiten menschlichen Kapitals, wie Bildung im Primarbereich und Zugang zu Impfstoffen. Die Inangriffnahme dieser Themen ist die Grundvoraussetzung dafür, den ärmsten Menschen und Ländern der Welt die Möglichkeit zu geben, ihr Wachstumspotential auszuschöpfen.

Auf dieser Veranstaltung wird die Partnerschaft zwischen Europa und Afrika aus dem Blickwinkel der menschlichen Entwicklung erörtert. In einer zunehmend vernetzten, multipolaren Welt ist Zusammenarbeit in Partnerschaft wichtiger denn je. Zusätzlich zu Themen wie Handel, Investment oder Sicherheit sind Partnerschaften wie jene zwischen der Europäischen und der Afrikanischen Union essentiell, um den Bedürfnissen der Welt im Bereich der menschlichen Entwicklung nachzukommen.

Veranstalter: Ständige Vertretung Finnlands bei der EU, in Kooperation mit der Bill and Melinda Gates Foundation

Kontakt: Antti Kauttonen, [email protected]

Zeitpunkt

9.10.2019

Ort

Brüssel

Veranstalter